Die ständige Exposition des Museums "Einst in Dobele..." erzählt über Dobele und seine Umgebung von der Vorgeschichte bis Mitte des 20. Jahrhunderts. Sie gibt einen Einblick in die materielle Kultur der frühesten Einwohner der Region - Semgaller, das Leben der Bewohner der Livländischen Ordensburg von Dobele und die Entwicklung von Dobele als Stadt.

In der Exposition:

  • Erzählung über die ersten Bewohner der heutigen Region Dobele - Semgaller - rekonstruierte samgallische Kleidung, authentische Gegenstände (Haushaltsgegenstände, Schmuck, Waffen);
  • Schwerpunkt auf der Geschichte der Burg Dobele, insbesondere die Zeit des Herzogtums Kurzeme-Zemgale. Das Maket zeigt, wie das Schloss kurz vor dem Einsturz aussah, man kann stilisierte Kleidung des 16.-17. Jahrhunderts sehen;
  • ethnographische Volkstrachten von Ehemann und Ehefrau von der Umgebung Dobele, ländliche Haushaltsgegenstände in der Wende des 19./20. Jahrhunderts;
  • ein eingerichtetes stilisiertes Wohnzimmer eines Stadtbewohners mit dem Klavier des ehemaligen Präsidenten der Republik Lettland Alberts Kviesis (1881-1944);
  • ein gesonderter Raum für Werke des in Dobele geborenen Holzbildhauers Augusts Siliņš (1906-1978) und seine Schlafzimmermöbel, die der Holzbildhauer als Hochzeitsgeschenk für seine Braut gefertigt hat.

Einzelne erweiterte Themen:

  • Medizin - Apotheke, Krankenhaus und Persönlichkeit des Arztes Edgars Francmanis (1878-1954);
  • Bildung - Schulen, die Grundschule Dobele, das Gymnasium der Stadt Dobele;
  • Kulturelles Leben - Musikveranstaltungen und Theater;
  • Geschichte und militärische Gegenstände des Dobele-Infanterieregiments;
  • Geschichte des religiösen Gedankens in Dobele, Persönlichkeit und Werke von Pastor August Bielenstein (1826-1907).


Tel. +371 63721309;  +371 63700181; +371 29436379          E-mail: muzejs@dobele.lv                Brīvības iela 7, Dobele, LV 3701

Ausstellungshalle geöffnet:
Dienstag - Freitag   11.00 - 18.00
Samstag                  11.00 - 16.00

 .